Skip to Content

Das Gasthaus Mutter Buermann ehem. Suffrian

 

Alte Postkarten vom Gasthaus Suffrian

Die heutige Hotelgaststätt Mutter Buermann ist ein Haus mit über 300-jähriger Tradition.
Gerne wurde dieses über die Grenzen von Devese hinaus bekannte Haus auf Postkarten dargestellt.

 

Eine Postkarte aus dem 19. Jahrhundert, zeigt das Gasthaus zur Erholung A. Suffrian.

1. Feuerwehreinsatz beim Gasthaus Suffrian Es handelt sich hierbei um den historischen Ort, in dem am 6. Januar 1902 die Freiwillige Feuerwehr Devese gegründet wurde.
Leider konnte die neugegründete Feuerwehr aber nicht verhindern, dass ein Blitzeinschlag am 29. Juni 1902 ihren Gründungsort bis auf die Grundmauern abbrennen ließ.
 Gastwirtschaft Suffrian 1906 Eine Postkarte aus dem Jahre 1906 (rechts) zeigt den neuaufgebauten Backsteinbau, des Gastronomen August Suffrian. Das Gebäude steht heute noch an gleicher Stelle. Es habe sich im Laufe der Jahrzehnte nur die Größe der Kastanien und die zeitliche Entfernung zur Landwehrschenke geändert.
 Gasthaus Buermann 1913 Ab 1911 wirkte hier Mutter Buermann als Wirtin wie die Postkarte zur Linken zeigt.

 


 

 

Als im Jahre 1965 Familie Buermann die Gastronomie verkaufte, wurde jedoch der gute Name bis heute weitergeführt.