Skip to Content

Die Hausnummern in Devese

Dies soziale Gliederung der Dorfbewohner hat seinen Niederschlag in der Reihenfolgte der Hausnummern gefunden.

Die Verordnung von 16/27:
März 1750 betr. Einrichtung einer Brand-Assekurations-Sozietät für das Fürstentum Calenberg p P. bestimmte:
Wer einen, den gemeinen Lasten unterworfenen Bauernhof besitz, soll in diese Sozietät treten. Bezüglich dieser Einschreibung ist bereits ein Catastrum verfertigt, worin alle Häuser aufgeführt und mit einer gewissen Nummer verzeichnet sind.
Danach wurde jedes Bauerngut in dem Kataster der Brandkasse eingetragen. Hierin verzeichnete man zuerst die Meierhöfe, dann die Stellen der anderen Bauernklassen.
Die Hausnummern sind mit dem Schicksal der Stellen untrennbar verknüpft. Treibt irgendein Grund einmal einen Besitzer von seiner alten Hofstelle, seine Hausnummer nimmt er mit und überträgt sie auf die neue Baustelle.